15 – Leben an Land

Das SDG „Leben an Land“ umfasst die Zerstörung der Lebensräume vonMenschen und Tieren. Es sollen Landökosysteme geschützt, wiederhergestelltund ihre nachhaltige Nutzung gefördert werden.

Das Ziel ist, dass ab 2030 diebiologische Vielfalt der Natur nicht mehr von uns Menschen bedroht und dasökologische Gleichgewicht wiederhergestellt wird. Um das zu erreichen,müssen alle Länder geeignete Maßnahmen ergreifen, um das Artensterben zubeenden.


Was kannst du zu diesem Ziel beitragen?

Es gibt viele verschiedene Formen aktiv zu werden, die wir euch diese Wocheanhand von Beispielen aus verschiedenen Kommunen näherbringen möchten.Falls ihr euch noch genauer mit dem SDG „Leben an Land“ befassen wollt, folgtgerne dem Link zu unseren Faktenblättern!

Wusstest du, dass mehr als 35.500 Tier – und Pflanzenarten weltweit vom aussterben bedroht sind?


Download „SDG 15 Leben an Land Kurzversion“ PDF

Download „SDG 15 Leben an Land Langversion“ PDF

Download „50/50 Beitrag Leben an Land“ PDF

1 – Keine Armut

Das SDG „Keine Armut“ umfasst Armut in allen Formen und möchte sie aufunserer Erde überall beenden. Das Ziel ist, dass ab 2030 kein Mensch mehrunter

MEHR ERFAHREN »

2 – Kein Hunger

Das SDG „Kein Hunger“ umfasst die Not, sich ernähren zu können und möchteden Hunger beenden und Ernährungssicherheit gewährleisten. Das Ziel ist, dassab 2030 kein Mensch

MEHR ERFAHREN »

4 – Hochwertige Bildung

Das SDG „Hochwertige Bildung“ umfasst die Ungleichheiten des Bildungsstandes, die durch äußere Faktoren bedingt sind. Es soll eine inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleistet und

MEHR ERFAHREN »

5 – Geschlechtergleichheit

Das SDG „Geschlechtergleichheit“ umfasst die Ungleichheiten der Geschlechterin Gesellschaften. Es soll eine Geschlechtergleichheit erreicht werden, um alleFrauen und Mädchen zur Selbstbestimmung zu befähigen. Das Ziel

MEHR ERFAHREN »